Stellenangebote

News

Nach einer Übergangsfrist von zwei Jahren ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft getreten und wer jetzt tatsächlich so viel aufräumen muss, hat vorher schon etwas falsch gemacht.

Der Messengerdienst WhatsApp hat seine Ankündigung wahr gemacht: Zahlreiche persönliche Nutzerdaten werden nun mit Mutterkonzern Facebook geteilt - ursprünglich war das ja absolut nicht angedacht ... sagte man ...

Google hat auf der eigenen Entwicklerkonferenz "I/O 2018" einige Neuerungen rund um die Google-Services und Android vorgestellt - in ein paar Wochen (vom 4. bis 8. Juni) wird der nächste Große nachlegen, dann folgt nämlich Apple's "WorldWide Developers Conference" (WWDC) 2018.

Ab Version 68 wird Chrome die Warnung vor unsicheren HTTP-Websites verschärfen. Ab Version 69 kennzeichnet der Browser HTTPS-Seiten nicht mehr explizit als sicher - stattdessen erscheint bei unsicheren Seiten künftig ein rotes Warndreieck in der Adressleiste!

Auf die Nutzer von Google Drive kommen einige Änderungen zu - neben der simplen Um­benen­nung zu Google One (der kostenpflichtigen Tarife des Cloud-Dienstes), gibt es auch ein neues Preismodell.

Die aktuellste Version von Windows 10: Redstone 4 war bisher nicht sehr zu empfehlen: das System fror gerne ein, die Spectre-Updates gegen die Prozessor-Sicherheitslücken waren nicht integriert - jetzt ist Abhilfe erschienen!

Microsoft stellte 2015 die erste Version des Surface Hub vor: Für Konferenz- und Besprechungsräume gedacht, eignet sich das große Display mit Toucheingaben ideal für Teamworking und Präsentationen. Jetzt stellt Microsoft das Surface Hub 2 vor, welches einige echte Neuerungen mitbringt.

Sicherheitsforscher und EFF warnen sowohl von Anwendung der Verschlüsselung wie auch vor der Nutzung automatischer Entschlüsselungs-Tools.

Selbst das jüngste kumulative Update beinhaltet keine Microcode-Updates, die gegen die Spectre-Lücken schützen - in der aktuellen Insider-Version ist der Schutz vor Spectre jedoch enthalten!

Firefox ist nun "bereit für den Einsatz in Unternehmen": Die aktuelle Version 60 unterstützt die Windows Group Policy mit der System-Admins den Browser vorkonfigurieren und administrieren können - Version 60 erscheint zudem mit verlängertem Support.

Manchmal liegt der Fehler auch ganz wo anders ...

Nutzer klagen über einen erhöhten Akku-Verbrauch, außerdem schaltet sich bei manchen Geräten das Mikrofon aus: Apple hat die Probleme bestätigt und arbeitet an einem Update!

In einem Interview erklärte ein Facebook-Manager die Möglichkeit, in WhatsApp Werbung zu integrieren, aber auch div. Analysten sind nach dem Abgang von WhatsApp-Gründer Jan Koum davon überzeugt, das Werbung kommen wird.

Das erst erschienene April 2018 Update von Windows 10 bringt in Verbindung mit den Browsern Chrome und Firefox anscheinend das komplette System zum Absturz - das Problem ist vermutlich eine fehlerhafte Hardwarebeschleunigung.

Liest man sich die Positionsbestimmung der DSK-Konferenz als Nicht-Jurist aufmerksam durch, so bleibt nur ein Rückschluss übrig: Website-Tracking erfordert ab dem 25. Mai 2018 die aktive Zustimmung des Seiten-Besuchers durch Opt-In!

Nach sechsjähriger Entwicklungszeit steht mit Version 2.10 nun ein neues Major Update der freien Bildbearbeitungssoftware bereit: Die Neuerungen betreffen die Oberfläche und auch unter der Haube hat sich einiges getan, u.a. bietet es mit "GEGL" eine neue Bildverarbeitungs-Engine.

Mit der aktuellen Windows 10 Version "1803" veröffentlicht Microsoft das April 2018-Update für Windows 10 - neben der Timeline bietet die neue Windows-Version zahlreiche neue Funktionen für Anwender.

Das Problem mit den macOS-Versionen von Kaspersky Internet Security und Endpoint Security wurde laut Hersteller gelöst: Nutzer sollten daher unbedingt darauf achten, dass das neueste Datenbank-Update vorliegt, bevor der Mac neu gestartet wird!

Die neuen Datenschutzbestimmungen nehmen auch kleinste Unternehmer in die Pflicht. Die Uhr tickt! Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder. Wie sieht es mit der Vorbereitung bei Ihnen aus?

Die Windows-Phone-Apps Teams, Yammer und Skype for Business verschwinden am 20. Mai diesen Jahres aus dem Microsoft Store - die Versionen der Apps für Windows 10 Mobile erhalten zudem keine neue Funktionen.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen