Stellenangebote

News

Mit der gestrigen Präsentation der neuen MacBokk Pro Modelle streicht Apple das 11" MacBook Air sowie das 13-Zoll MacBook Pro mit DVD-Laufwerk, welches seit vier Jahren im Sortiment ist.

Der All-in-One-PC Surface Studio (ala iMac) hat einen farbstarken 28-Zoll-Touchscreen, der sich zur Stiftbedienung flach nach unten klappen lässt - erweiterbar mit dem Surface Dial Pencil.

Mit der aktuellsten Version des Apple Betriebssystems können iPhone-Nutzer in den Netzen von Vodafone und O2 die Funktion "WLAN-Anrufe" aktivieren. Bei fehlender Mobilfunk-Versorgung bleibt man damit unter der eigenen Rufnummer weiter erreichbar.

Updates für iOS 10, watchOS, Bugfixes für macOS Sierra, Sicherheitsupdates für El Capitan und Safari

Microsoft hat für Windows 10 nun Build 14393.351 veröffentlicht - dieser steht nun im Slow und Release Ring bereit.

Google hat seinem Assistenten in dem (intelligenten Messenger) Allo ohne Ankündigung eine zweite Sprache hinzugefügt - ab sofort kann er nicht nur in Englisch sondern auch in Deutsch Fragen beantworten und in Chats aushelfen.

Etwa drei Monate nach dem Inkrafttreten des neuen Telemediengesetzes sieht das Bundeswirtschaftsministerium endlich Bedarf für Nachbesserungen.

Alle Marktbeobachter sind sich einig: MacBook Pro 2016 und das MacBook Air 2016 stehen vor der Tür - drei Modelle sind erwartet.

iOS 10.0.3 soll Fehler beheben, die den Mobilfunk-Empfang bei Apple's aktueller Smartphone-Reihe beeinträchtigen können.

Online abgeschlossene Verträge (z.B. für Handys, Portale, etc.), können ab sofort auch per E-Mail oder Fax gekündigt werden.

Eine Analyse des Chaos Computer Club Hannover zeigt auf, was das neue WLAN-Equipment in ICE's über verbundene Benutzer preisgibt. Der verantwortliche technische Ausrüster Icomera hat offenbar einige Sicherheits-Grundlagen nicht berücksichtigt.

Yahoo hat unter einer fadenscheiniger Begründung die automatische Weiterleitung von E-Mails zu fremden Konten abgeschaltet und reitet sich selbst immer tiefer in die Bredouille ...

Mehr als zehn Schwachstellen im Flash Player und mehr als 70 Schwachstellen in den PDF Anwendungen Adobe Reader und - Acrobat erlauben das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Damit könnte ein Hacker die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System übernehmen.

Nachdem auch vermeintlich überarbeitete Tauschgeräte des Samsung Galaxy Note 7 überhitzen, hat Samsung nun einen weiteren Rückruf gestartet und den Verkauf des Smartphones gestoppt - unklar bleibt die Fehlerursache.

Der Hamburger Datenschutzbeauftragte rät eindringlich davon ab, den von Facebook übernommenen Messenger-Dienst WhatsApp weiter zu verwenden. Seine Empfehlung: Messenger zu nutzen, die die Nutzerdaten besser schützen. (Wir empfehlen z.B. Threema!)

Verbraucher müssen z.B. bei Urheberrechtsverstößen immer noch tief in die Tasche greifen, wie der Bundesverband der Verbraucherzentrale nachweist: er kritisiert Lücken im Gesetz zur Begrenzung der Abmahnkosten.

Twitter ist seit vielen Jahren auf dem Markt, weist mehr als 300 Millionen aktive (!) Nutzer aus und hat dennoch immer noch kein funktionierendes Geschäftskonzept das daraus auch Kapital erwirtschaftet.

Wer die Funktion zum automatischen Download von Updates aktiviert hat, bekommt seit Anfang von KW 40 das komplette Betriebssystem. Installiert wird es allerdings nicht - anscheinend hat man sich von Microsoft inspirieren lassen.

Die US-Regierung hat mit der IANA das Herzstück der Internet-Verwaltung an die ICANN übergeben - in der Praxis dürfte das keine Änderungen mit sich bringen.

Dadurch wird der Sychronisations- und Sharingdienst den Compliance-Anforderungen vieler deutscher Unternehmen gerecht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen