Stellenangebote

News

Ab Januar 2018: Wildcard-Zertifikate bei Let’s Encrypt!

Ein einzelnes Wildcard-Zertifikat kann eine Hauptdomain sowie zahlreiche Subdomains sichern: Das kostenlose Angebot kann Administratoren den Einsatz von HTTPS erheblich erleichtern.

Das Ziel: Man will damit den Anteil verschlüsselter Webseiten weiter vorantreiben.

Die Zertifizierungsstelle "Let’s Encrypt" wird ab Januar 2018 mit der Ausstellung von Wildcard-Zertifikaten beginnen. Das vereinfacht in bestimmten Szenarien den Einsatz von HTTPS erheblich, da ein einzelnes Wildcard-Zertifikat eine Hauptdomain sowie eine beliebige Anzahl von Subdomains wie etwa project.domain.com sichern kann.

Wer steckt dahinter?
Let’s Encrypt geht auf eine Initiative von Cisco, Mozilla, Akamai und der Electronic Frontier Foundation zurück. Ihr Ziel war es, die Umstellung von Websites auf sicheres HTTP (HTTPS) zu erleichtern. Die dafür gegründete Zertifizierungsstelle bietet den Betreibern von Websites seit 2015 kostenlose Zertifikate für TLS-Verschlüsselung an.

Damit beantwortet sich die nächste Frage, die man sich stellt: Wieso bietet das jemand kostenlos an? Ganz klar: Die genannten Initiatoren haben allesamt ein grosses Interesse an einem sicheren Internet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen