Stellenangebote

News

Apple-ID - Polizei warnt vor neuer Phishing-Welle

Mit gefälschten E-Mails und Webseiten wollen Kriminelle Zugangsdaten von Apple-Nutzern erschleichen. Die Phishing-Seiten setzen auf eine gute = unauffällige Optik und geben sich durch https-Verschlüsselung einen seriösen Anschein.

Kriminelle wollen derzeit Zugang zu Apple-Konten sowie Adress- und Kreditkartendaten mit Hilfe gefälschter Apple-E-Mails und Apple-ID-Webseiten abfischen. Die E-Mails sind allerdings meist auf Englisch verfasst und mit einer unpersönlichen Ansprache versehen ("Dear Customer"), warnt die Polizei Niedersachsen in einer Mitteilung.

Wer bereits persönliche Informationen auf einer derartigen Phishing-Seite eingegeben hat und damit ein Opfer wurde, sollte umgehend die Zugangsdaten ändern sowie den Apple-Support als auch die eigene Bank kontaktieren, erklärt die Polizei. Sie rät zudem zur Anzeige bei einer örtlichen Polizeidienststelle und zur Aktivierung der Schutzfunktion "Zwei-Faktor-Authentifizierung" – dann kann ein Angreifer, der in Besitz der Zugangsdaten gerät, dennoch nicht auf persönliche Daten in der iCloud zugreifen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen