News

Deutschlands geplatzter Digital-Traum

Deutschland ist nicht unbedingt führend, wenn es um schnelles Internet an Hausanschlüssen geht, wer in ländlichen Gebieten wohnt, kann davon ein Liedchen singen.

Bis 2018 sollte jeder deutsche Haushalt Highspeed-Internet bekommen - so versprach es die Merkel-Regierung. Jetzt muss die GroKo ihr Scheitern zugeben und wir verlieren digital weiter den Anschluss - aAuch die Hoffnung 5G kann das wohl nicht retten.

Die Bundesregierung wollte eigentlich den Ausbau mit einem Förderprogramm und einem Topf von rund 4,5 Mrd. Euro forcieren. In der Praxis passiert relativ wenig, wie sich nun zeigt, denn nicht mal 4 Prozent der Fördergelder wurden bisher ausgeschüttet.

In erster Linie sollte der Ausbau in unwirtschaftlichen Regionen mit den Geldern vorangetrieben werden. Allerdings zahlt man das Geld erst aus, wenn ein Bauabschnitt auch fertiggestellt worden ist. Da solche Bauprojekte aber Zeit brauchen um in die Gänge zu komme, bzw. bis sie dann abgeschlossen sind, dauert es aber sehr lange. Als durchschnittliche Zeit zwischen Beantragung der Mittel und dem Beginn des Bauprojekts nennt das verantwortliche Ministerium bereits 25 Monate.

Das schnelle "Bundesinternet" ist mehr als überfällig. Ein immer größerer Teil der Weltwirtschaft findet Online statt, unter den wertvollsten Börsenkonzernen der Welt kommt die Spitze nahezu ausschließlich aus dem Digitalbereich. Soziale Medien, Streaming und vieles mehr beherrscht unseren Alltag, oft sind die klassischen Medien abgelöst. Doch ein Teil des Landes wird dabei schlicht abgehängt.

Bis 2025 will man nun aber „den flächendeckenden Ausbau mit Gigabit-Netzen“ erreichen. 12 Mrd. Euro will man in diesem Fall bereitstellen - ein Teil stammt auch aus den hohen Erlösen für den Verkauf der 5G-Frequenzen. Die Summe klingt natürlich beeindruckend. Aber aus diesmal muss man erst einmal abwarten, wie viele Fördermittel am Ende ausgeschüttet werden, um die dunklen Flächen auf Deutschlands Internetkarte verschwinden zu lassen.

 

Alle News gibt es hier zu sehen, eine Suche lässt sich hier starten und zur Startseite geht es hier mit einem Klick!

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen