Stellenangebote

News

Die Internet-Anbieter versprechen Surfgeschwindigkeiten (genauer gesagt nur Download-Geschwindigkeiten) von bis zu 150 Megabit pro Sekunde. Werte, die real oft nicht erreicht werden.

Die Messergebnisse der App lassen sich speichern, der Anbieter lässt sich dabei ebenfalls eingeben - so hat man einen guten Vergleich und Übersichtlichkeit ob eine Verbindung im Mobilfunknetz (3G, LTE, etc.) oder im WLAN gemessen wurde. Man sollte sowieso nicht nur einmal, sondern öfters messen. Somit sind vergleiche auch sehr gut möglich.

Es gibt nur zwei Dinge zu beachten:

  • Der Datenverbrauch ist ganz ordentlich bei so einem Test. Wer (vor allem im mobilen Bereich) nur ein geringes Freivolumen bei seinem Anbieter hat, der sollte vorsichtig mit der Häufigkeit der Messungen umgehen.
  • Beim Roaming funktioniert das ganze nicht
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen