Stellenangebote

News

Die große DSGVO-Panik ist ausgeblieben und so sieht es heute in der Realität aus

Der Hype um die DSGVO war groß, was seit dem 25. Mai wirklich geschehen ist – und wie sich StartUps darauf einstellen sollten!

In der öffentlichen Wahrnehmung, bzw. in der Unternehmerwelt schien der 25. Mai 2018 – der Tag, an dem die EU-Datenschutzgrundverordnung ihre endgültige Wirkung entfaltete – der Wendepunkt für Unternehmen und Verbraucher zu sein.

Für Unternehmen, die sich bis dahin ernsthaft mit dem Thema BDSG auseinandergesetzt haben, war nicht viel zu tun - das war auch das Statement der Politik - bis zu einem gewissen Zeitpunkt. Das Problem war nur, das sich fast kein Unternehmen ernsthaft mit dem BDSG auseinander setzen musste. Daher war dann natürlich die Aufregung gross.

Tatsächlich schöpfen die Datenschutz-Aufsichtsbehörden den Strafrahmen bislang nicht mal im Ansatz aus. Es gab bislang generell nur wenige behördliche Verfahren aufgrund neuer Vorschriften der DSGVO. Das liegt auch daran, dass die zuständigen Datenschutzbeauftragten der Länder personell stark unterbesetzt sind und gar nicht in der Lage wären, sämtliche Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größe zu überprüfen.

Auch die vielfach prognostizierten Abmahnwellen sind weitgehend ausgeblieben, eine „Abmahnindustrie“ hat sich im Zusammenhang mit der DSGVO nicht entwickelt - das liegt aber ganz stark an der immer noch herrschenden unklaren Rechtslage sowie daran, das eine Abmahnung datenschutzrechtliche Prüfungen auf der Abmahner-Seite nach sich ziehen würde.

Ein Grundgedanke der DSGVO ist es, die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben nicht nur sicherzustellen, sondern diese darüber hinaus auch zu dokumentieren und beweisen zu können - und genau damit hat sie dann doch ihren zweck (zumindest zum Teil) erfüllt: Ein Bewusstsein im allgemeinen für Daten und die eigenen persönlichen Daten zu schaffen.

Klassische Unternehmen, aber auch StartUps prüfen nun ganz genau wie Daten verwaltet werden können/sollen/müssen.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen