News

Die Top-Level Domain .box bringt so manches Netz und so manche FritzBox durcheinander

Die seit dem 11.11.2016 gültige Top-Level-Domain .box beschert manchen FritzBox Usern Probleme: Sie können im internen Netz nun Drucker oder Dateifreigaben nicht mehr über den Hostnamen (fritz.box) erreichen - Abhilfe schafft eventuell ein zusätzlicher Punkt.

Die verbreiteten FritzBox Router von AVM nutzen für ihr internes Netz standardmäßig den Domainnamen fritz.box - so sind der Router selbst (W)LAN bequem über den Namen (www.)fritz.box statt über umständliche IP-Adressen wie etwa 192.168.179.1 erreichbar.

Als Abhilfe kann man probieren, in den Einstellungen der nun nicht mehr funktionierenden Anwendung den Punkt am Domainende hinzuzufügen, also fritz.box. statt "nur" fritz.box

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen