Stellenangebote

News


Sieben meldepflichtige Attacken in einem Jahr seit Inkrafttreten des IT-Sicherheitsgesetzes - das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zieht eine erste Bilanz.

Das IT-Sicherheitsgesetz ist ein Baustein der Digitalen Agenda der deutschen Bundesregierung und hat ein direktes, klares Ziel:

die Verbesserung der IT-Sicherheit durch den Ausbau von Partnerschaften mit Betreibern kritischer Infrastrukturen und durch gesetzliche Vorgaben zu Mindestsicherheitsstandards sowie eine Meldepflicht für erhebliche IT-Sicherheitsvorfälle.

Meldepflichig sind Cyberangriffe auf bestimmte Unternehmen, etwa der Strom- und Wasserversorger, Telekom-Unternehmen oder Krankenhäuser, denn in diesen Branchen kann ein erfolgreicher Angriff auf die IT-Infrastruktur weitreichende Folgen haben.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen