Stellenangebote

News

EU-Forderung nachgegeben: Android bekommt Browser- sowie Suchmaschinen-Wahl

Nach einem längerem Streit mit der EU-Kommission lockert Google für Android die Wahlmöglichkeiten.

Laut Google wird die Aktualisierung ab sofort an alle Android-Nutzer automatisch verteilt. Man rechnet damit, dass die Verteilung innerhalb der nächsten Wochen abgeschlossen sein wird.

Nach Installation des Updates erhält jeder Anwender beim nächsten Öffnen der Google Play Store-App einen Bildschirm angezeigt, der einen zur Auswahl eines Browsers aufruft. Es werden dann verschiedene Webbrowser angezeigt, die man sich für das Tablet oder Smartphone installieren kann - wie Microsoft Edge, Firefox oder Opera.

Gleiches gilt für eine Auswahlseite für Suchmaschinen. Hierbei zeigt die App dann neben Google zum Beispiel DuckDuckGo oder Qwant an.

Für Google dürfte der Streit mit der EU damit vorerst beendet sein. Microsoft hatte unter Windows schon ein ähnliches Prozedere durchlaufen müssen und eine Browser-Auswahl im Setup eingefügt.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen