News

FritzBox-Hersteller AVM kündigt zur Cebit FritzOS 7 mit Mesh und mehr an

Eines der spannenden neuen Merkmale ist die ERWEITERTE Mesh-Funktion: Mehrere FritzBox-Router (!) erhöhen als Mesh-Repeater u.a. die Telefonie-Reichweite.

Mann will auf der Cebit die Weiterentwicklung seines für Router konzipierten Betriebssystem FritzOS 7 vorzustellen.

Der Hersteller nennt die 7. Version, die im Juli veröffentlicht werden soll, ein "großes Update für Fritz-Produkte" und verspricht Neuheiten in den Bereichen WLAN, Mesh und Smart Home.

FritzOS 7 soll ALLE AKTUELLEN FritzBox-Modelle ins hauseigene Mesh-System bringen. Indem FritzBox-Router zum Mesh-Repeater werden, soll man nun endlich auch die Telefonie- und Smart-Home-Reichweite per Mesh erhöhen können. Alle Telefoniefunktionen der zentralen FritzBox stehen dann für jede als Mesh-Repeater integrierte FritzBox und die an ihr angemeldeten DECT-Telefone zur Verfügung (Telefonie-Mesh).

Auuserdem neu:

  • Einige der neuen Funktionen dürften FritzBox-Nutzern einen schnell spürbaren Qualitätsgewinn bringen. Dazu gehören die beiden IEEE-Spezifikationen 802.11v und 11k. Damit wechseln an der FritzBox angemeldete Smartphones das Frequenzband auch bei bestehender Verbindung schneller (Band Steering, Idle Steering).
  • Mit der Funktion "Zero Wait DFS" will AVM die Wartezeiten verkürzen, die beim Betrieb beim Kanalwechsel im 5-GHz-Band jenseits von Kanal 48 auftreten.
  • Außerdem blendet der Router nun in der grafischen Mesh-Übersicht die Verbindungsqualität für die schnurlose Telefonie ein und führt FritzOS-Updates für alle angekoppelten AVM-Geräte auf. Sind automatische Updates im Router aktiviert, aktualisiert der Router nun auch FritzWLAN-Repeater und PowerLine-Produkte im Mesh automatisch.

 

Alle News gibt es hier zu sehen, eine Suche lässt sich hier starten und zur Startseite geht es hier mit einem Klick!

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen