Stellenangebote

News

Handy-Nutzung im Auto: In Frankreich auch am Straßenrand strafbar!

 

In Frankreich gelten nun strengere Regeln bezüglich der Handy-Nutzung im Auto: Schon seit längerem ist es (wie bei uns auch) verboten, das Handy während der Fahrt zu verwenden - jetzt geht man bei unseren Nachbarn einen Schritt weiter ...

Jetzt kommt für Autofahrer eine weitere Einschränkung hinzu: Auch wer an öffentlichen Straßen an der Seite hält und sogar den Motor ausmacht, darf Handys (oder natürlich auch Smartphones) nicht benutzen, da sich das Fahrzeug laut Gerichtsdefinition nach wie vor im Verkehr befindet - dies hat der Kassationsgerichtshof Frankreichs entschieden.

Wer sich nicht an die Vorschrift hält, muss mit 135 Euro Strafgebühren plus Strafpunkten beim französischen Äquivalent zum Kraftfahrt-Bundesamt rechnen.

Nur bei Unfällen oder Pannen ist es erlaubt, das Telefon im Auto am Straßenrand zu verwenden. Ansonsten müssen sich Autofahrer zuerst eine Stelle abseits der Straße suchen oder ihr Fahrzeug auf einem dafür vorgesehenen Parkplatz abstellen.

Der französische Automobilclub L’Automobile Club Association steht der Entscheidung kritisch gegenüber, da die nun erweiterte Auslegung des Gesetzes unter Umständen mehr Schaden als Nutzen bringen könnte - da es für Autofahrer noch schwerer werde, geeignete Standplätze zur Smartphone-Nutzung zu finden. So erhöhe sich die Gefahr, dass das Gerät noch häufiger während der Fahrt genutzt werde.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen