Stellenangebote

News

Nach den Fernsehern und ersten einzelnen Monitoren halten die gebogenen Displays nun auch bei den All-in-One Rechnern Einzug. Der neu vorgestellte HP Envy Curved All-in-One wartet mit einer Bildschirmdiagonale von 34 Zoll auf (die meisten Nutzer sitzen vor max. 22“ im Büro) und hat einen Krümmungsradius von 2 Metern. Das 21:9 Display ist mit seiner Auflösung von 3440 x 1440 Pixel daher deutlich stärker gebogen als die gebogenen TV-Geräte. Zusätzlich ist in den Rechnern eine RealSense 3D-Kamera von Intel integriert, mit der man den Rechner mittels Handgestern steuern kann, Objekte einscannen und sich per Gesichtskennung in Windows 10 anmelden kann.

In den beiden kleineren Envy Modellen stecken flache Displays im 16:9 Format und mit einer Auflösung von 3840 x 2160, bzw. 2560 x 1440 Pixel.

Im inneren arbeiten Intel Core i5 und Core i7 Prozessoren der 6. Generation.

Die Geräte machen auch optisch einiges her, wie sie sehen können und stellen wegen ihrem geringen Verkabelungsbedarf eine optisch interessante Alternative am POS oder in der Chefetage zu herkömmlichen Rechnern dar, denn auch leistungstechnisch sind sie top positioniert:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen