News

HTTPS-Zwang für Apps - Apple verlängert die Deadline

Eigentlich sollten iOS App's für iPhone und iPad's ab Jahresende nicht mehr über ungesicherte HTTP-Verbindungen kommunizieren - nun hat Apple aber zusätzliche Zeit für die Umstellung eingeräumt.

Ursprünglich war geplant, Apps ab Ende 2016 nur noch die verschlüsselte Kommunikation über HTTPS zu erlauben. "HTTPS ist das neue HTTP", erklärte Apple auf der zurückliegenden Entwicklerkonferenz, App Transport Security werde ab Ende 2016 erzwungen.

Apple lässt Entwicklern mehr Zeit, um Apps auf gesicherte Verbindungen umzustellen: Die Frist für die verbindliche Unterstützung von App Transport Security (ATS) wurde jetzt auf unbestimmte Zeit verlängert, wie das Unternehmen auf der Developer-Seite mitteilte. Eine neue Deadline folge später.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen