Stellenangebote

News

iOS Programmier-Apps für iPhone und iPad dürfen erstmals Code importieren

Apple hat den Download von ausführbarem Code in iOS-Apps bisher strikt verboten, entsprechend eingeschränkt blieben die Entwickler-Tools und Entwicklungsumgebungen für iPhone und iPad - dies hat sich nun geändert.

Apple hat erste Updates von Programmier-Apps für iPhone und iPad zugelassen, die das Importieren von Quelltext ermöglichen.

Apple hat sein Regelwerk wie folgt geändert:
Apps, die zum “lehren, schreiben oder testen von ausführbarem Code gedacht sind” dürfen nun “unter bestimmten Umständen” Code herunterladen, der aber nicht “für andere Zwecke zum Einsatz kommen darf”, betont Apple in den Entwickler-Richtlinien für die Zulassung zum App Store. Derartige Apps müssen den Quelltext zudem für den Nutzer zur Einsicht und Bearbeitung zugänglich machen, so Apple – für alle anderen Apps gilt weiterhin das Verbot den Code nachzuladen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen