Stellenangebote

News

iPhone-Universalwerkzeug iMazing bekommt endlich eine Klingelton-Funktion

Bislang muss man umständlich mit iTunes hantieren, um Klingel und Hinweistöne auf sein iOS-Gerät zu bekommen. iMazing kann das nun auch – und zwar gratis!

Das bekannte iOS-Backup- und Management-Werkzeug iMazing des Software-Herstellers DigiDNA hat in der aktuellen Version 2.6 eine praktische neue Funktion erhalten. Nun lassen sich mit dem Tool auch iPhone-Klingeltöne erstellen und verwalten. Damit wird der Weg über iTunes, bei dem der Abgleich eigener Benachrichtigungsklänge stets mit einer kompletten (und langsamen) Gerätesynchronisation verbunden ist, unnötig.

Klingeltöne sind bislang nicht in iTunes iOS-Backups enthalten. Wer etwa ein neues Apple iOS Device aus der Sicherung eines alten herstellt, verliert seine selbsterstellten Klänge. Erst nach der ersten iTunes-Sychronisation tauchen sie wieder auf. Mit iMazing reicht es nun, eine Sounddatei in die Klingeltonansicht zu ziehen und der sofortige Abgleich erfolgt.

Die neue Funktion steht auch in der registrierungsfreien kostenloses Variante von iMazing zur Verfügung. Unterstützt werden Standarddateiformate wie .m4a, .m4r (iPhone-Klingeltöne), .mp3, .wav, .aiff und sogar Lossless-Files der Typen ALAC und FLAC. Praktischerweise kann iMazing zudem bereits auf dem Gerät vorhandene Klingeltöne extrahieren, die man sich dann auf dem Mac anhören oder sie weiterverwenden kann.

Ein Tutorial zur Klingeltonerstellung hat DigiDNA auf seiner Website veröffentlicht.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen