News

Meltdown- & Spectre-Patches lassen Performance um bis zu 21 Prozent einbrechen

Die Performance-Auswirkungen sind für durchschnittliche Computerbenutzer weniger signifikant - im Serverbereich deuten sich wesentlich stärkere Leistungseinbrüche an.

Nach Messungen von Intel führt die Installation von Patches und Microcode-Updates für die Abwehr der mit Meltdown und Spectre bekanntgewordenen CPU-Sicherheitslücken zu einer Minderung der Prozessorleistung von bis zu 21 Prozent.

Die von Intel durchgeführten Tests beziehen sich allerdings nur auf Clients - bei Servern kann die Performance markanter einbrechen: So verzeichnet Spielehersteller Epic nach der Installation des Meltdown-Patches eine Steigerung der CPU-Belastung von 20 auf 50 Prozent.

 

Alle News gibt es hier zu sehen, eine Suche lässt sich hier starten und zur Startseite geht es hier mit einem Klick!

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen