Stellenangebote

News

Privacy-Verordnung: EU-Kommission will Cookie-Regeln vereinfachen

Die EU-Kommission hat ihren Entwurf zur geplanten Privacy-Verordnung vorgestellt - schon warnt die digitale Wirtschaft vor einer Gefährdung der Informationsgesellschaft, weil das Cookie-Tracking erschwert würde.

Die EU-Kommission hat am gestrigen Dienstag ihren offiziellen Entwurf (bereits im vergangenen Dezember wurde ein Entwurf ungewollt veröffentlicht) für eine Verordnung zum Schutz der Privatsphäre vorgelegt. Diese sogenannte E-Privacy-Verordnung soll ab Mitte 2018 die bisher geltende ePrivacy-Richtlinie und die ergänzende Cookie-Richtlinie aus dem Jahr 2009 ablösen.

So sollen bald die leidigen Cookie-Warn-Banner der Vergangenheit angehören. Webseiten-Betreiber sollen nicht über Cookies informieren müssen die Konfigurationszwecken dienen, beispielsweise dem Session-Tracking für Einkaufskörbe in Webshops.

Bei der neuen Cookie-Regelung kommt der Zugangs-Software, also den Webbrowsern, nun eine größere Bedeutung zu. Das Stichwort lautet "Privacy by Design": Die Software-Anbieter (der Webbrowser) sollen verpflichtet werden, alle Voreinstellungen Privatsphäre-freundlich zu gestalten.

Der Verordnungsentwurf geht jetzt zur Beratung zum Europäischen Parlament und zum Europäischen Rat.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen