Stellenangebote

News

Router-Falle: Einige Netgear-Router lassen sich mit simplem URL-Trick übernehmen

 

In vielen Routern von Netgear klaffen eklatante Sicherheitslücken, die Angreifern mitunter Tür und Tor öffnen können - wie üblich schaffen Updates Abhilfe.

Aufgrund von verschiedenen Sicherheitslücken rät der Hersteller Besitzern von div. Netgear Routern dringend dazu, ihre Geräte zu aktualisieren - ansonsten könnten Angreifer ohne viel Aufwand die Kontrolle über Router erlangen.

Am gefährlichsten gilt eine Schwachstelle in 17 Modellen, durch deren Ausnutzung sich Angreifer ohne Login-Daten an Geräten anmelden können. Ist der Router für den Zugriff aus dem Internet konfiguriert, müssen Angreifer lediglich "&genie=1" in die URL einfügen und schon können sie die Kontrolle übernehmen. Die betroffenen Modelle und bedrohten Firmware-Versionen listet Netgear in einer Sicherheitswarnung auf.

Link zur Netgear Sicherheitswarnung

Setzen Angreifer an einer Lücke im Web-Server an, können sie unter Umständen auf Dateien zugreifen. Das soll auch mit Daten die sich auf einem am Router angeschlossenen USB-Stick befinden funktionieren.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen