News

Telekom Tarife: Telekom bietet Video-Streaming ohne Volumenbegrenzung

In vielen Mobilfunk-Angeboten der Deutschen Telekom fällt die Volumenbegrenzung für das Video-Streaming bestimmter Angebote ab 19. April komplett weg - das Fernseh-Grundangebot im Festnetz wird ebenfalls deutlich günstiger.

Die neue Option "Stream On" ist ab 19. April verfügbar und bietet mobilen Vertragskunden ab dem Tarif Magenta L Audio- und Video-Streaming ohne Limit. Allerdings ist es auf sog. "teilnehmende Partner" beschränkt: Die Telekom hat bereits eine Reihe von Verträgen geschlossen, unter anderem mit Apple Music, Napster, Sky, Amazon, YouTube, Netflix, ZDF und 7TV.

Im Tarif Magenta M ist die kostenlos zubuchbare Option auf die Nutzung von Audio-Streaming beschränkt.

Beim Kombi-Produkt MagentaEins, das Festnetz und Mobilfunk umfasst, ist das kostenlose, unbegrenzte Video-Streaming hingegen bereits beim Mobiltarif Magenta M enthalten.

Für Festnetzkunden stellte die Telekom das neue Fernseh-Grundangebot "Start TV" vor. Es bietet 100 Sender, davon 22 in HD-Qualität. Kunden mit Telekom-DSL-Anschluss können die Option für zwei Euro im Monat dazubuchen. Wer vor dem 31. August bucht, erhält das erste Jahr gratis, inklusive Receiver. Der günstigste Receiver "Entry" kostet monatlich 2,95 Euro oder lässt sich für 79,99 Euro kaufen - das Angebot "Start TV" ist ab 2. Mai buchbar.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen