Stellenangebote

News

Windows 10 Datenschutz - Microsoft will Transparenz verbessern: Ein neues Datenschutz-Dashboard gibt demnächst Einblick in einige persönliche Daten, die im Microsoft-Konto gespeichert sind - außerdem soll das Windows-10-Setup bald keine "Express-Einstellungen" mehr bieten.

Ein neues Datenschutz-Dashboard gibt demnächst Einblick in einige persönliche Daten, die im Microsoft-Konto gespeichert sind - außerdem soll das Windows-10-Setup bald keine "Express-Einstellungen" mehr bieten.

Microsoft hat sich zwei Maßnahmen ausgedacht, die Windows 10 in Sachen Datenschutz-Transparenz verbessern sollen:

  • Die erste ist ein neues Dashboard, in dem Anwender eines Microsoft-Kontos die über ihr Verhalten und im Konto gespeicherten Daten einsehen und löschen können. Dazu zählen derzeit der Edge-Browserverlauf, der Standortverlauf, der Bing-Suchverlauf, Cortanas "Notizbuch" (also der Datensatz zu Themen, für die sich der Anwender interessiert) sowie Daten eines verknüpften Microsoft-Health-Accounts (falls vorhanden).
  • Als zweiten Schritt zur Verbesserung der Transparenz will Microsoft mit der nächsten Ausgabe von Windows 10 (dem Creators Update), die viel kritisierten "Express-Einstellungen" bei der Ersteinrichtung des Betriebssystems abschaffen: Sie sollen durch eine Seite ersetzt werden, auf der der Anwender fünf Schalter sieht, mit denen er die Erfassung von Standort, Spracheingaben und Telemetriedaten, sowie die Windows-Personalisierung mittels Telemetriedaten und die Werbe-ID ausschalten kann.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen