News

Windows 10: Update KB4494441 macht Probleme!

Das Update KB4494441 unter Windows 10 V1809 installiert sich auf manchen Systemen gleich mehrfach - außerdem gibt es Berichte, dass der Update Agent beschädigt wird.

Das kumulative Update KB4494441 zu Windows 10 Version 1809 wurde am 14. Mai 2019 im Rahmen des regulären Patchdays als Sicherheitsupdate ausgerollt. Neben einem "Microarchitectural Data Sampling-"Schutz (ZombieLoad) und der Aktivierung des Retpoline-Schutzes gegen Spectre-V2-Seitenkanalangriffe behebt das Update noch einige weitere Schwachstellen. Allerdings verursacht dieses Update auch neue Probleme, die Microsoft inzwischen teilweise bestätigt hat.

Zusätzlich gibt es erste Meldungen von Benutzern, die nahelegen, dass auf einigen Clients der Windows Update Agent durch die Installation des Updates beschädigt wird. Der Windows Update Agent meldet auf betroffenen Maschinen bei der nächsten Update-Suche einen Fehler 0x8024002E.

In verwalteten Unternehmensumgebungen können Administratoren über Produkte wie WSUS steuern, welche Updates freigegeben und zuerst auf den Clients installiert werden. Nach diversen Rückmeldungen scheint die Erkennung der Servicing Stack Updates unter WSUS aber zu klappen, so dass dessen vorrangige Installation sichergestellt werden kann.

 

Alle News gibt es hier zu sehen, eine Suche lässt sich hier starten und zur Startseite geht es hier mit einem Klick!

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen