Stellenangebote

News


Welchen Nutzer von Windows 7 oder 8.1 nervt nicht die Aufforderung auf Windows 10 umzusteigen?

Inzwischen beschreibt sogar Microsoft einen offiziellen Weg um das Gratis-Upgrade auf Windows 10 zu unterbinden, dieser Weg ist aber ein wenig mühselig und nicht für alle User geeignet.

Die Redaktion von c’t hat diese umständliche Methode in einer Datei gepackt. Die Datei NoWin10.reg einfach von den Heise Servern bitte per Rechtsklick und "Link / Ziel speichern unter ..." herunterladen.

Zitat:
Nach dem Download doppelklicken Sie auf NoWin10.reg und bestätigen Sie die folgenden Abfragen mit "Ja" beziehungsweise "OK". Starten Sie danach Ihren PC neu. GWX sollte nun nicht mehr in der Taskleiste erscheinen. Um den dicken Upgrade-Brocken auch aus der Liste der verfügbaren Windows-Updates zu schmeißen, müssen Sie eventuell einmal die Suche nach neuen Updates von Hand anstoßen.

Platzbedarf
Falls das Windows-10-Paket bereits im Hintergrund auf die Festplatte geladen wurde, belegt es rund drei Gigabyte – oder mehr. Um den Platz freizugeben, klicken Sie im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste auf Laufwerk C: und dann auf "Eigenschaften". Im folgenden Fenster klicken Sie auf "Bereinigen". Nach kurzer Analyse erscheint ein weiteres Fenster, dort klicken Sie auf "Systemdateien bereinigen". Der nun folgende Suchvorgang kann mitunter länger dauern. Sobald er abgeschlossen ist, setzen Sie in der Auswahlliste der zu löschenden Dateien ein Häkchen vor den Eintrag "Temporäre Windows-Installationsdateien" und klicken auf OK.

Background Wissen:
Die Datei macht nichts anderes als zwei Registry Schlüssel zu ändern.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen