Stellenangebote

News

Fünf Gigabit-Ethernet-Ports, VDSL-Modem für Vectoring, modernes WLAN mit MU-MIMO

Nicht nur äußerlich geht AVM neue Wege, auch im inneren steckt viel neues. Neben vielfältigen Anschlussmöglichkeiten wie zweimal USB 3.0, zweimal RJ11 Telefonports, zwei TAE Telefonports und einem S0 Bus für einen Haus-internen ISDN-Bus ist auch wieder eine DECT-Basisstation für bis zu sechs Handteilen eingebaut. Der fünfte Gigabit-Ethernet-Port ist für den Anschluss eines Modems - benötigt für Kabel-, Glasfaser- oder herkömmliche DSL-Modems für Annex-B-Konfiguration). Das eingebaute DSL-Modem versteht sich nämlich direkt „nur“ noch mit den aktuellen All-IP Anschlüssen - wer noch einen herkömmlichen Splitter (optional mit NTBA) nutzt, braucht ein DSL-Modem oder sollte dann mit dem Router-Tausch auf All-IP wechseln.

Die 7580 hat als erste Fritzbox Multi-User-MIMO WLAN-Chips - das bedeutet, das der Router mehrere kompatible WLAN-Clients tatsächlich gleichzeitig mit Daten versorgen kann wie statt bisher nur nacheinander. Das erhöht den Summendurchsatz in der Funkzelle, sodass mehr Kapazität für die anderen Clients übrig bleibt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen