Stellenangebote

News

Das gestrige Apple Event "By Innovation Only"

Wie angekündigt fassen wir das wichtigste zusammen - objektiv und komprimiert - vor allem für Nicht-Technik-affine Nutzer!

Apple machte große Ankündigungen im Vorfeld und Tim Cook versprach diese auch gleich zu Beginn der Keynote. Die Neuigkeiten sind ganz nett, aber so wirklich passte das Motto dann doch nicht zum Inhalt.

Thema 1: App Store und Apple Arcade

Apple Arcade ist Apples neuer Spiele-Dienst. Bei diesem können über 100 Spiele gegen eine monatliche Gebühr gespielt werden können – Werbefrei und ohne In-App-Käufe.
Start von Apple Arcade ist am 19. September in den USA und wird pro Monat 4,99 Dollar kosten – eine kostenlose Testphase von einem Monat steht für jeden Kunden bereit. Damit lässt sich nun auch der Preis für den europäischen Markt einschätzen.

 

Thema 2: Apple TV+

Damit präsentiert Apple nicht neue Apple TV Hardware, sondern seinen neuen Streaming-Dienst. Im Sommer habe man bereits erfolgreich Trailer der Serien "For All Mankind", "Dickinson" und "The Morning Show" veröffentlicht und ab 1. November sind die ersten Shows verfügbar, monatlich kommen neue Serien dazu. Apple TV+ kostet 4,99 Dollar pro Monat und startet in über 100 Ländern. Kauft man übrigens ein neues Apple-Gerät (iPhone, iPad, Mac oder Apple TV), erhält man außerdem ein Jahr kostenfreien Zugang zu Apple TV+. Wer eh mit dem Gedanken spielt, sein vielleicht älteres Apple TV zu erneuern, bekommt so ein interessantes Angebot.

 

Thema 3: iPads

Das iPad der 7. Generation löst mit seinem 10,2"-Retina-Display, einen A10-Fusion-Prozessor und einen Smart-Connector für Tastaturen das alte 9,7" Modell ab. Das neue iPad 10,2" kommt aber ohne Face ID und mit einem klassischen Home-Knopf. Dafür aber mit USB-C aus der iPad Pro Reihe! Das spielt für das Zubehör und das neue iPad OS eine wichtige Rolle.

 

Thema 4: Apple Watch Series 5

Die neue Apple Watch wird über ein Display verfügen, welches immer die aktuelle Uhrzeit zeigt und nicht nur beim Anheben des Arms zu leuchten beginnt. Die Helligkeit wird reduziert und erst beim Heben des Arms wird das Display dann komplett hell. Die Series 5 wird es in Edelstahl in poliertem Silber, Gold und Space Gray geben, außerdem steht Aluminium sowie, Titan (zwei Ausführungen) und Keramik (in Weiß) als Gehäusematerial zur Verfügung. Verfügbar ist die Apple Watch Series 5 ab dem 20. September für 399 Dollar - die Modelle mit Mobilfunk kosten 100 Dollar mehr.

 

Thema 5: Die neuen iPhones

Die Namensgebung wird einheitlicher - die neue Serie nennt sich iPhone 11. Apple sagt, das Glas des iPhone 11 ist das robusteste, welches jemals bei einem iPhone verbaut wurde – die Kameraausbeulung (der Notch) ist Teil des rückseitigen Glases. Das iPhone 11 wird es in Lila, Weiß, Grün, Gelb, Schwarz und Rot geben.
Als Display kommt ein 6,11"-Retina-Display zum Einsatz, allerdings kein OLED-Display, sondern ein LCD-Bildschirm, für die Tonausgabe gibt es eine Dolby Atmos Unterstützung.
Das iPhone 11 kostet in der Basis-Ausführung 699 Dollar – und steht wie erwähnt in 6 Farben zur Verfügung.

Wie im Vorfeld erwartet gibt es auch wieder ein Top-Modell: Das iPhone 11 Pro und es wartet mit drei Kameras auf der Rückseite auf.
Das iPhone 11 Pro ist aus Edelstahl – die Rückseite wie bei den "Standard" Modellen aus Glas - ebenfalls wieder mit einem Notch.
Es steht in den Farben Midnight Green, Space Gray, Silber/Weiß sowie Gold zur Wahl und wird ein 5.8" Display besitzen.
Das iPhone 11 Pro Max kommt dagegen mit einem 6,5"-Display daher. Übrigens: Bei beiden Bildschirmen handelt es sich um Super-Retina-OLED-Displays, welche 15 Prozent weniger Energie verbrauchen sollen als die Vorgängermodelle. Apple nennt das Display "Super Retina XDR Display" – mit integriertem Dolby Vision und Dolby Atmos.
Das iPhone 11 Pro soll vier Stunden länger durchhalten als das iPhone XS – beim Max sogar 5 Stunden mehr. Nur die Pro-Variante unterstützt Schnell-Laden und den Pro-Geräten wird ein 18-Watt-Netzteil beiliegen, statt bisher ein 5-Watt-Netzteil.
Das iPhone 11 Pro kostet 999 Dollar – das iPhone 11 Pro Max kostet 1.099 Dollar. Vorbestellbar ab Freitag, Auslieferung am 20. September.

 

Thema 6: iOS 13, iPadOS 13 und watchOS6

Die mobilen Betriebssysteme für iPhone und iPad erhalten mehr Tempo, vor allem was Face ID sowie den App-Start angeht. Über die virtuelle Bildschirmtastatur stehen dann auch Fingermalen und Wischen als alternative Eingabemethode parat. Wie schon für den einen oder anderen bekannt, werden nun auch externe Medien in iOS 13 unterstützt, wie z.B. USB-Sticks, SD-Karten oder USB-Festplatten. Außerdem wird der Datenschutz signifikant verbessert und Datenflüsse werden vereinfacht angezeigt. iOS 13 (für das iPhone) und watchOS 6 für die Apple Watch erscheinen am 19. September und am 30. September kommt berets iOS 13.1 - damit erscheint dann auch das für iPads erhältliche iPadOS 13!

 

Alle News gibt es hier zu sehen, eine Suche lässt sich hier starten und zur Startseite geht es hier mit einem Klick!

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen