Stellenangebote

News

Das digitale Vermächtnis organisieren - digital leben und sterben

Was bleibt, wenn der Mensch geht? Unter anderen sind es Tausende Fotos und Videos sowie Accounts von einigen Dutzend Webdiensten, bzw. Social Media Plattformen.

Eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Ableben vermeiden die meisten Menschen. Dennoch ist es in jedem Alter sinnvoll, sich einmal damit zu beschäftigen, wenn man seinen Erben kein absolutes Chaos hinterlassen möchte. Dazu gehört nicht nur, ein gängiges Testament zu erstellen, sondern auch die Passwörter zu dokumentieren  und den eigenen digitalen Nachlass zu ordnen.

Wie man seine Social Media Accounts vererbt, gibt es bei heise nachzulesen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen