Stellenangebote

News


Europäische Daten, die in den USA verarbeitet werden, sollen u.a. vom US-Handelsministerium kontrolliert werden.
Damit sollten nun tausende europäische Unternehmen mehr Rechtssicherheit beim transatlantischen Datentransfer haben.
Wer seine Datenschutz-Rechts verletzt sieht, solle sich an einen Ombudsmann werden können der unabhängig von den US-Geheimdiensten sein soll. Die Zusicherung durch US-Außenminister John Kerry steht aber noch aus, auch die EU-Staaten müssen dem EU-US-Privacy Shield noch zustimmen.

Im Netz gibt es bereits sehr viel Kritik an der Einigung, welche lediglich als Umbenennung der gekippten Regelung bezeichnet wird.
Auf den ersten Blick scheint es wirklich so, als wäre hier der Bock zum Gärtner gemacht worden wenn eine US-Kommision den Schutz der EU-Daten gewährleisten soll.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen