News


Google möchte gerne auswerten was Sie so treiben und diese Daten mit weiteren Google-Daten zusammenführen um den Werbeeffekt, bzw. den Reklamenutzen zu steigern. Aber: im Unterschied zu Mitbewerbern bittet Google um Zustimmung!

Google rollt aktuell neue Nutzungsoptionen für seine Nutzer aus. Wer möchte, kann damit einer tiefer greifenden Personalisierung von Werbung zustimmen ("Ads Personalization"). Dann nutzt Google auch die Daten, die Sie Google direkt zugängig gemacht oder in einem der zahlreichen Google-Dienste erzeugt haben, auch dazu, Werbung auf Drittseiten auf Ihr Profil zuzuschneiden.

Google Logo
Foto: Google


Dabei werden alle Daten die mit Ihnen in Verbindung gebracht werden können, zusammengeführt: über alle Endgeräte, Browser und Apps hinweg. Die Grenzen zwischen Daten aus Google-Diensten und Daten aus Drittquellen werden also geöffnet. Unmittelbare Änderungen auf Googles Reklamevertrieb soll aber angeblich das nicht haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen