Stellenangebote

News

Gerichtsentscheid macht aus Skype einen offiziellen Telekommunikationsdienst

Microsoft wird durch einen verlorenen Prozess vor dem Europäischen Gerichtshof gezwungen. seinen Dienst "Skype" als offiziellen Telekommunikationsdienst zu registrieren - dadurch wird Skype der Regulierung unterworfen.

Skype ist nun offiziell als Anbieter von elektronischen Kommunikationsdiensten bei den niederländischen Telekommunikationsbehörden registriert. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat im Juni diesen Jahres entschieden, dass der Subdienst "SkypeOut", der Telefonate vom Rechner zu regulären Mobil- und Festnetznummern erlaubt, ein elektronischer Kommunikationsdienst (ECS) ist und damit fällt er in den Zuständigkeitsbereich der Telekom-Regulierer in ganz Europa, was Microsoft verhindern wollte.

Ursprünglich hatte die belgische Telekommunikationsbehörde verlangt, dass Microsoft Skype registriert, was jedoch nicht geschah. Eine in diesem Zusammenhang verhängte Geldstrafe in Höhe von 220.000 Euro wurde widerrufen, nachdem sich Microsoft registrierte.

Die Einstufung von SkypeOut als Telekommunikationsdienst verpflichtet Microsoft:

  • Datenschutzverletzungen zu melden
  • den Dienst für die Behörden abhörbar zu machen
  • und sicherzustellen, dass die Notrufnummer 112 ständig erreichbar ist.

 

Alle News gibt es hier zu sehen, eine Suche lässt sich hier starten und zur Startseite geht es hier mit einem Klick!

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen