Stellenangebote

News

Spotify entfernt Unterstützung für Apple's Browser Safari

Wer Safari unter macOS bislang als WebPlayer zum Anhören von Streams des Musikdienstes nutzte, kann das künftig nicht mehr tun - Spotify hat den Support gestrichen – selbst für die aktuellste offizielle Version des Apple-Browsers.

Versucht man, Spotify-Streams in Safari zu starten, bekommt man auch im aktuellen Betriebssystem macOS Sierra eine Fehlermeldung. "Dieser Browser unterstützt den Spotify-Webplayer nicht. Wechseln Sie den Browser oder laden Sie Spotify für den Desktop herunter", heißt es lapidar in englischer Sprache.

Die Neuerung wird durch Spotifys Systemanforderungsseite bestätigt: Dort heißt es, explizit Chrome 45, Firefox 47, Edge 14 (Windows) sowie Opera 32 mit jeweils allen höheren Varianten würden vom Webplayer unterstützt.

Möglicherweise hat das Ende der Safari-Unterstützung auch mit einem Plug-in zu tun, das momentan Spotify nutzt, um seine Streams zu schützen. Aktuell wird "Google Widevine", ein "Video Optimizer" eingesetzt. In Safari führt die Installation zum Hinweis, dass das Plug-in "nicht die höchsten Sicherheitskriterien" für Safari-Erweiterungen erfülle.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen