Stellenangebote

News

Windows 10 Cloud - eine Alternative zu Chrome OS?

Der Zusatz „Cloud“ bei Microsofts bevorstehender Windows 10 Version deutet offensichtlich auf ein ähnliches Konzept wie zu Googles Chrome OS hin - geleakte Dokumente lassen Hardware erwarten, die Chromebooks im Bildungsmarkt Konkurrenz machen könnte.

Der Zusatz „Cloud“ bei Microsofts bevorstehender Windows 10 Version deutet offensichtlich auf ein ähnliches Konzept wie zu Googles Chrome OS hin - geleakte Dokumente lassen Hardware erwarten, die Chromebooks im Bildungsmarkt Konkurrenz machen könnte.

Nachdem zu Jahresbeginn erste Screenshots von Microsofts Windows 10 Cloud aufgetaucht sind, vermehren sich nun die Anzeichen, dass Microsoft vor allem im Bildungssektor dem Konkurrenten Google mit seinen Chromebooks Paroli bieten will.

Ein auf Windows Central veröffentlichtes, vertrauliches Dokument zeigt, das Hardware-Spezifikationen für ein Windowsgerät im Vergleich zum Chromebook auflistet. Dabei ist explizit von Batterielaufzeiten die Rede, die Studenten ganztägiges Arbeiten mit dem Rechner ermöglichen sollen. Als Mindestausstattung sind aufgeführt ein Quad-Core-Celeron oder besserer Prozessor, 4 GByte RAM, 32 GByte Speicher (64 GByte bei 64 Bit OS), eMMC oder SSD und optionale Stift- bzw. Touch-Bedienung.

Für den 2. Mai 2017 hat Microsoft eine Veranstaltung in New York angekündigt, bei der Experten nun mit der offiziellen Vorstellung von Windows 10 Cloud und passender Hardware rechnen ...

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen