Stellenangebote

News

Windows 10: So schaltet man den "Ultimate Performance-Modus" frei

Kostenlose Extra-Leistung für den Rechner!

Wen man seinen Windows 10 PC mit maximaler Leistung benutzen will, sollten alle Energiesparfunktionen von Windows 10 abgeschaltet sein. Seit Microsoft's "Spring Creators Update 2018" ist dies dank des neuen Ultimate Performance-Modus leichter als bisher. Wir zeigen, wie man diese auch "Ultimative Leistung"-Modus genannte Einstellung aktiviert.

Rechenleistung kann man eigentlich nie genug haben. Dies gilt vor allem beim Einsatz anspruchsvoller Anwendungen wie 3D-Software, von Videoschnittprogrammen und auch bei Spielen, aber auch so manche Office-Anwendung wie große lokale Outlook-Postfächer oder aufgeblähte Word- und Excel Dateien sorgen manchmal für eine ungewollte Auszeit. Leider sorgt das an sich sehr nützliche Energiemanagement von Windows 10 zeitweise für Leistungseinbußen.

Um alle Energiesparfunktionen bei Bedarf gezielt abschalten zu können, hat Microsoft der Windows 10 Workstation Edition dafür einen speziell optimierten Energiesparplan spendiert. Bis zum Erscheinen des Windows 10 Spring Creators Update 2018 fehlte dieser in den anderen Windows-Editionen allerdings gänzlich. Aber auch wenn man bereits die neueste Windows-Version nutzt, sind ein paar Handgriffe nötig, um den Ultimate Performance-Modus von Windows 10 freizuschalten. Hier die dafür nötigen Schritte:

  • Im Startmenü gibt man "CMD" ein klickt mit der rechten Maustaste auf "Eingabeaufforderung" und anschließend auf "Als Administrator ausführen".
  • In der Eingabeaufforderung gibt man folgenden Befehl ein und führt diesen mit der Eingabetaste aus: powercfg -duplicatescheme e9a42b02-d5df-448d-aa00-03f14749eb61
  • Wenn die Aktion erfolgreich war, bestätigt Windows dies durch den Text "GUID des Energieschemas: 50bf6762-c59d-4750-aafd-a36710080726 (Ultimative Leistung)".
  • Anschließend öffnet ihr im Startmenü durch Eingabe von "Energiespar" und einen Mausklick auf "Energiesparplan auswählen" die Energie-Optionen in der Systemsteuerung.
  • In der Übersicht für die Energiesparpläne muss man dann noch den etwas unscheinbaren Button neben "Weitere Energiesparpläne einblenden" anklicken, um den "Ultimative Leistung"-Modus auswählen zu können.
  • Durch Markieren des Schalters neben "Ultimative Leistung" ist der gleichnamige Modus sofort aktiv.

Warum ist der Modus nicht an Werk aktiviert? Durch die Prozessor-Mehrleistung braucht der Rechner natürlich auch ein wenig mehr Strom. Dadurch lassen sich die gegenseitigen Unterbietungen in Sachen Energieeffizienz evtl. (!) nicht mehr einhalten. Der reale Mehrverbrauch ist aber nicht wirklich relevant - man muss nicht befürchten, das deswegen die Stromrechnung merklich steigt.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung zeigen Ok Ablehnen