Stellenangebote

News


Es sind zwei kritische Sicherheitslücken bekannt. Da Apple seine Videoplayer-Software nicht mehr weiterentwickelt und es keine nenneswerte Rolle spielt (und dies auch in der Vergangenheit nicht getan hat), kann sie problemlos einfach deinstalliert werden.

Die Software wurde meistens bei der Installation von iTunes oder bei iCloud für Windows mitinstalliert. iTunes läuft seit Version 10.5 nämlich auch ohne QuickTime.

Wer die Software dennoch nutzte und den bei Microsoft mit Windows mitgelieferten Windows Media Player nicht nutzen möchte, dem sei VLC von VideoLAN nahegelegt: kostenlos, schlanke, bzw. einfache Installation und er spielt problemlos alles ab, auch exotische Formate.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen