News

Die Deutsche Bahn gibt ihr Ziel nicht auf bis Ende des Jahres in allen ICE-Zügen einen kostenfreien WLAN-Zugang anzubieten – sowohl in der ersten, wie auch in der zweiten Klasse. Dazu hat das Unternehmen nun eine Vereinbarung mit Verkehrsminister Alexander Dobrindt unterzeichnet.

Weiterlesen ...

Knapp einen Monat nach der letzten Firmware-Aktualisierung wurde bekannt, das damit nicht nur kleine Fehler behoben werden, sondern das sie auch eine kritische Schwachstelle beseitigt, die das Ausführen von Schadcode ermöglichte.

Weiterlesen ...

Die neuen Netzbetreibereinstellungen der Telekom sollen offenbar bei VoLTE nachbessern.

Weiterlesen ...

Das Firmware-Update wird diese Tage eingespielt und behebt eine markante Sicherheitslücke. AVM hatte den Warnhinweis am 7. Juni diesen Jahres veröffentlicht.

Weiterlesen ...

Am Wochenende schien es, als habe sich Siri in iOS verquatscht und eines der Features von iOS 10 verraten. Der „Dark Mode“ schien unmittelbar bevorzustehen. Und erscheint die die Apple Watch 2 zusammen mit dem iPhone 7?

Weiterlesen ...

Künftig werden VoIP-Telefonate wie reguläre Telefongespräche behandelt. Cisco will das über seine App „Spark“ abbilden.

Weiterlesen ...

Ab Herbst wird die nächste Version von Apples vorinstallierten Browser „Safari“ Flash-Inhalte in der Standardeinstellung nicht mehr wiedergeben. Die Blockade gelte auch für andere alte Plugins wie Silverlight, Java, QuickTime, etc. teilte das Safari-Team mit.

Weiterlesen ...

Ein wichtiges Thema der WWDC-Keynote waren natürlich die Neuerungen in iOS 10 -  bis es dann regulär (und nicht nur für Entwickler) zur Verfügung steht, vergehen aller Wahrscheinlichkeit nach wieder rund drei Monate.

Weiterlesen ...

Der Hersteller, der mit seinem hohen Datenschutzauflagen und der Sicherheit seiner Geräte in der Vergangenheit so massiv geworben hat, entschlüsselt die sog. BBM- sowie PIN-Nachrichten und liefert zahlreiche weitere User-Daten an ausländische Behörden. Der kanadischen Polizei dürfte Blackberry sogar einen Generalschlüssel gegeben haben.

Weiterlesen ...

Vorurteile und halbseidenes Wissen gibt es auch hier: Tinte trocknet ein, ist zu teuer und außerdem sind Tintendrucker langsamer als Laserdrucker.

Weiterlesen ...

Fritz-Boxen mit "seltener Konfigurationen" und gleichzeitig älterer Firmware könnten aktuell Opfer von Angreifern werden, die auf Telefonbetrug zielen - AVM rät zu Updates.

Weiterlesen ...

Alle Nutzer mit geeignetem Abonnement bekommen Planner automatisch im Office-365-App-Startfeld angezeigt, sobald sie für sie verfügbar ist. Office-365-Administratoren müssen dazu nicht eingreifen“, schreibt Microsoft. Bei Planner handelt es sich um ein leichtgewichtiges Projektmanagement-Werkzeug.

Weiterlesen ...

Die Nutzung, bzw. Aktivierung von Voice over LTE im Telekom Netz kann im Urlaub oder auf Reisen zu Problemen führen – unter Umständen ist die Erreichbarkeit eingeschränkt.

Weiterlesen ...

Die automatische Update-Benachrichtigung des bekannten Open-Source-Passwortmanagers „KeePass 2“ nutzt eine normale, ungesicherte Verbindung und lässt sich durch Dritte manipulieren. Eine Umstellung auf HTTPS lehnt der Entwickler derzeit leider ab.

Die automatische Update-Benachrichtigung des bekannten Open-Source-Passwortmanagers „KeePass 2“ nutzt eine normale, ungesicherte Verbindung und lässt sich durch Dritte manipulieren. Eine Umstellung auf HTTPS lehnt der Entwickler derzeit leider ab.

Betroffen ist aber nur die offizielle Windows-Variante, nicht die inoffiziellen Portierungen wie die Mac-OS/Linux-Variante KeePassX oder die Android-App KeePassDroid.

KeePass-Schöpfer Reichl empfiehlt in dem Beitrag, bei JEDEM Update die digitale Signatur der Software persönlich zu überprüfen. Dazu öffnet man den Reiter "Digitale Signaturen" Datei-Eigenschaften über das Kontextmenü des Explorers. Sowohl das Programm selbst als auch der Installer seien entsprechend signiert. Angaben zu den korrekten Zertifikaten macht der Entwickler nicht. Ausserdem ist das Handling dieser Prüfung für einen normalen Benutzer eigentlich nicht zumutbar.

Derzeit ist ratsam, die Updates stets direkt von Sourceforge zu laden und den Update-Hinweisen der Anwendung nicht blind zu folgen. Noch besser: Schalten Sie den automatischen Check auf Updates ganz ab.

Zahlreiche Besitzer eines iPad Pro 9,7" hatten nach dem Update auf iOS 9.3.2 schwerwiegende Probleme: Das Gerät meldete den Fehler 56 und verlangte im Anschluss, mit iTunes verbunden zu werden - was allerdings leider auch nicht zur Wiederbelebung führte.

Weiterlesen ...

Mit grossen Worten hatten Politiker der Großen Koalition vom Ende der Störerhaftung geredet. Doch ein Blick in den geplanten Gesetzestext zeigt: Von Rechtssicherheit für Betreiber offener WLANs kann keine Rede sein, erklärt Heise-Justiziar Joerg Heidrich.

Weiterlesen ...

Achtung: Die neueste Variante des Windows 10-Downloaders (GWX) kehrt ein altes Prinzip der PC-Bedienung einfach um: Das Fenster it „X“ wegklicken heißt jetzt "Ja, ich will“!

Weiterlesen ...

Apple hat offenbar eine sicherheitsrelevante Änderung für SMB-Verbindungen in El Capitan integriert, die zugleich zu drastischen Geschwindigkeitseinbußen führen kann.

Weiterlesen ...

AVM liefert das Update auf die aktuelle FritzOS 6.50 Version nun auch an bis zu fünf Jahre alte Router wie z.B. die FRITZ!Box 3370 oder Einsteiger-Geräte wie die FRITZ!Box 7312 aus. Die Benutzer profitieren unter anderem von einer optimierten Bedienoberfläche im responsive Design.

AVM liefert das Update auf die aktuelle FritzOS 6.50 Version nun auch an bis zu fünf Jahre alte Router wie z.B. die FRITZ!Box 3370 oder Einsteiger-Geräte wie die FRITZ!Box 7312 aus. Die Benutzer profitieren unter anderem von einer optimierten Bedienoberfläche im responsive Design.

Nachdem viele aktuelle AVM-Geräte ein Update auf das runderneuerte Betriebssystem Fritz!OS 6.50 oder 6.51 erhalten haben, versorgt der Hersteller nun auch alte, preiswerte und von Providern stammende Router. Der fast fünf Jahre alte WLAN-Router FRITZ!Box 3370 beispielsweise erhielt die Aktualisierung heute Nacht. Auch exotische Geräte wie der nur an 1&1-Kunden ausgegebene Router FRITZ!Box 7312 stehen auf AVMs Update-Liste. Es sollen noch weitere Geräte folgen.

Vorteil der aktuellen Software-Version ist unter anderem eine neue Bedienoberfläche, die im eckigeren Design erscheint und sich automatisch anpasst, wenn man sie auf Smartphones oder Tablets aufruft (= responisve Design). Es ist nun einfacher, mehrere Geräte in einem WLAN zu verwalten. Eine Übersicht der Funkkanäle hilft dabei, möglichst wenig genutzte Kanäle zu verwenden. In der Standardeinstellung trifft die Fritz!Box diese Entscheidung automatisch. Die Kindersicherung hat der Hersteller um eine Ticketfunktion erweitert: Die Zugangs-Tickets mit Code druckt man aus und händigt sie den Kindern aus. Pro Ticket-Code lässt sich die erlaubte Online-Zeit um 45 Minuten verlängern.

Derzeit sind über eine Milliarde Websites erreichbar, und hinter über einem Drittel von ihnen stehen Content-Management-Systeme (CMS). Davon wiederum werden 60% mit WordPress realisiert.

Weiterlesen ...

 

Alle News gibt es hier zu sehen, eine Suche lässt sich hier starten und zur Startseite geht es hier mit einem Klick!